SAP Datenbankview – mach dir das Leben nicht schwerer als nötig.

Vor ein paar Wochen hatte ich hier vorgestellt, wie man Datenbankviews sinnvoll einsetzen und somit viele Analyse per SE16N sehr effektiv durchführen kann:

# SQVI, SQ01 kannst du bei Seite legen – es geht viel einfacher.

In diesem Beitrag hatte ich eine handvoll Datenbankviews vorgestellt, die ich in meiner täglich Arbeit oft einsetze (bspw. VBAKUK). Doch natürlich bietet SAP vielmehr Datenbankviews: In der aktuellsten ERP-Version sage und schreibe über 12.000! Im folgende kurz dargestellt, wie weitere SAP-Datenbankview ermittelt werden können:

 

Zusammenhänge und Hintergründe zu SAP-Datenbankviews

Datenbankviews und deren Zusammenhänge sind in folgenden Tabellen abgelegt, die man per SE16N analysieren kann:

# DD02L – SAP-Tabellen

# DD28S – Zeilen einer Selektionsbedingung

# DD27S – Felder eines Aggregats (View, MC-Objekt, Sperrobjekt)

 

Mit der Tabelle DD02L kann man alle Datenbankviews ermitteln, die im SAP vorhanden sind; dabei muss man die Daten der DD02L wie folgt selektieren, um die Datenbankviews zu ermitteln:

#1 Tabellenart (TABCLASS) = VIEW

#2 Viewtyp (VIEWCLASS) = D

 

In der Tabelle DD28S ist abgelegt, welche Tabellen (und wie) gejoined wurden, um den View aufzubauen:

# Feld „Identifikation einer Selektionsbedingung“ (CONDNAME): Name des Datenbankviews.

# Feld „Tabellenname“ (TABNAME): Tabellen, die View benutzt wurden:

 

In der Tabelle DD27S sind neben den Tabellen die Felder enthalten, die im Datenbankview dargestellt werden, enthalten:

 

cu, Isa.

1 Kommentar

  1. Hallo Isa,

    vielen Dank für deinen Hinweis auf die Datenbanktabelle für entsprechende Views.

    Eine andere Alternative der Darstellung ist noch die Transaktion SE12 „ABAP Dictionary Anzeige“.

    Hier kann direkt nach einzelnen Views gesucht werden und über die Registerkarte Tabellen/Joinbedingungen auch die Tabellen sowie verknüpften Felder eingesehen werden.

    Die Tabelle DD27S war mir daher tatsächlich noch nciht bekannt kann aber eine gute Ausgangslage für Datenfindung und Auswertung sein.

    Vielen Dank dafür.

    Ansonsten wünsche ich dir noch eine produktive Woche und alles Gute
    Andreas Unkelbach

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.