SAP-Nachrichtenfindung – rette deinen Tag und erfahre Experten-Details.

Vor einiger Zeit hatte ich hier den Beitrag „10 Schritte, um die SAP-Nachrichtenfindung zu meistern“ veröffentlicht. Damals hatten ich die prinzipielle Logik der Nachrichtenfindung basierend auf der Konditionstechnik erklärt. In diesem Beitrag will ich einige Details darstellen, die im Rahmen der Nachrichtenfindung in SAP ERP relevant sind.

 

A. NACE – die zentrale Transaktion der Nachrichtenfindung in SAP ERP

Die NACE ist die zentrale Transaktion für die Nachrichtenfindung in SAP ERP. Mit dieser Transaktion kann man für alle Anwendungen (Verkauf, Versand, Bestellung, …), in denen die Nachrichtenfindung genutzt werden:

# Die Zugriffsfolgen definieren

# Nachrichtenarten aufsetzen

# Nachrichtenschemata einstellen

# Nachrichtenkonditionssätze pflegen

 

 

Neben diesen offensichtlichen Funktionen der NACE können mit dieser Transaktion auch weitere Funktionen aufgerufen werden (zu erreichen über die Menüleiste der NACE – Bearbeiten oder Springen):

# Bearbeiten ->

## Rollen/Nachrichten

## Konditionstabellen

## Feldkatalog

## Druckparameter

# Springen ->

## Bedingungen

## Partnerrollen

## Customizing-Check

 

Zusätzlich zur  NACE bietet SAP für die Nachrichtensteuerung eine abgespeckte Version dieser Transaktion an, mit den nur Teilaufgaben erfüllt werden können:

# NACU –  Nachrichtenarten pflegen

# NACQ – Konditionstabellen pflegen

# NACR – Nachrichtenkonditionen pflegen

 

B. Konditionssätze pflegen für Anwender

Da vielfach die Berechtigungen für die NACE oder NACR an die User nicht vergeben wird, kann man Nachrichtensätze für die jeweiligen Anwendungen mit unterschiedlichen Transaktionen pflegen:

Nachrichtenkonditionen (anlegen / ändern / anzeigen)

# VV11 / VV12 / VV13  – Verkauf

# VV21 / VV22 / VV23 – Versand

# VV31 / VV32 / VV33 – Faktura

# VV61 / VV62 / VV63 – Handling Units

# VV71 / VV72 / VV73 – Transport

# MN04 / MN05 / MN06 – Bestellungen

# MN24 / MN25 / MN26 – Anlieferung

# MN10 / MN11 / MN12 – Lieferplan

# MRM1 / MRM2 / MRM3 – Rechnungsprüfung

 

C. Was bedeutet eigentlich Versandzeitpunkt in den Nachrichtenkonditionen

Bei der Pflege von Nachrichtenkonditionen gibt es die Option des Versandzeitpunkts, das man verstanden haben sollte, wenn man die Nachrichtenfindung richtig einsetzen will:

 

# Versandzeitpunkt 1: Mit dieser Option wird die gefundene Nachricht nicht direkt verarbeitet; sie kann mittels des Programms RSNAST00, das normalerweise als Job eingeplant wird, verarbeitet werden.

# Versandzeitpunkt 2: Diese Option ist identisch zu 1 bis auf folgenden Unterschied; hierbei kannst du einen Zeitraum bestimmen, in der das Programm RSNAST00 die Nachricht ausführt. Die Bestimmung des Zeitraum erfolgt durch einen Report, der der Nachrichtenart (Customizing) zugeordnet werden muss:

SAP hat zur Zeitraumbestimmung das folgende Beispielprogramm vorgesehen: RSFNDTIM:

Sinngemäß steht in diesem Beispielreport:

# Die Nachrichtenart BA00 (Auftragsbestätigung):

## soll nach 3 Tagen nur zwischen 17 und 20 Uhr verarbeitet werden, wenn es sich um eine Drucknachricht (NACHA=1) handelt

## soll am gleichen Tag nur zwischen 21 und 24 Uhr verarbeitet werden, wenn es sich um eine Faxnachricht (NACHA=2) handelt.

# Versandzeitpunkt 3: Wenn dieser Versandzeitpunkt gewählt wurde, kann die Nachricht mit sogenannten anwendungseigenen Transaktionen verarbeitet werden – diese Transaktionen stelle weiter unten vor.

# Versandzeitpunkt 4: Bei dieser Option wird die Nachrichten, sofort nachdem sie gefunden und der Beleg gesichert wurde, verarbeitet.

 

D. Anwendungseigene Transaktionen

Wenn in den Nachrichtenkonditionen der Versandzeitpunkt 3 gewählt wurde, können die Nachrichten nur mit folgenden Transaktionen verarbeitet werden:

# VL70 – Nachrichten aus Kommissionierlisten

# VL71 – Nachrichten aus Auslieferungen

# VL72 – Nachrichten aus Gruppen von Lieferungen

# VL73 – Rückmeldung dezentraler Lieferungen

# VL74 – Nachrichten aus Handling Units

# VL75 – Lieferavisnachrichten

# VT70 – Nachrichten zu Transporten

# VF31 – Nachrichten zur Faktura

# ME9A – Nachrichtenausgabe Anfragen

# ME9E – Nachrichtenausgabe LP-Einteilungen

# ME9F – Nachrichtenausgabe Bestellungen

# ME9K – Nachrichtenausgabe Kontrakte

# ME9L – Nachrichtenausgabe Lieferpläne

# MR91 – Nachrichten zu Rechnungsbelegen

 

An dieser Liste ist auffällig, dass es für Nachrichten aus dem Kundenauftrag keine anwendungseigene Transaktion vorgesehen sind. Hier kann man sich aber mit dem Report SD70AV1A behelfen; mit diesem Report lassen sich Nachrichten aus dem Kundenauftrag mit Versandzeitpunkt 3 prozessieren. Nach Bedarf kann man zum Report per SE93 einfach eine eigene Transaktion erstellen.

 

E. Wichtige Tabellen zur Nachrichtenfindung

Zum Schluss eine kleine Liste interessanter Tabellen im Zusammenhang mit der Nachrichtenfindung:

 

# NACH – Detaildaten für Nachrichtenkonditionen

In dieser Tabelle sind die Detail zu allen Nachrichtenkonditionen abgelegt, die im System angelegt worden sind.

 

# NAST – Nachrichtenstatus

In der NAST sind alle Nachrichten, die zu einzelnen Belegen gefunden worden sind, gesperichert.

 

# T685B – Konditionsarten: Zusatzdaten Nachrichtenversendung

Hier findet man Detail zu den Nachrichtenkonditionsarten

 

# TNAPR – Verarbeitungsprogramme für Nachrichten

In der TNAPR kannst du die Zuordnung der Verarbeitungsprogramme zu den Nachrichtenarten finden.

 

# B… – Zugriffstabellen der Nachrichten – bspw. B010 – Versandstelle / Route

Die B-Tabellen (fangen immer mit B an und mit 3 folgenden Ziffern) stellen die Zugriffstabellen der SAP-Nachrichten dar.

 

cu, Isa.

 

2 Kommentare

  1. Hallo Isa, vielen Dank für die gute Aufstellung zur Nachrichtenfindung.
    Unter dem Punkt D würde ich noch die MB90 (Druck Materialbelege) aufnehmen.
    Gruß Wolfgang

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.