NAST-LIKP-Query-Join nicht unmöglich

SAP-Queries (SQ01 / SQ02) oder Quickviewer (SQVI) sind sehr effektive und relativ einfache Tools in SAP, um Daten auf Tabellen-Basis auszuwerten. Beide Ansätze bieten dabei die Möglichkeit per Drag&Drop einen Join zwischen 2 Tabellen aufzubauen, um tabellenübergreifende Auswertungen (Reports) zu erstellen. Hier bei ist aber ein großer Nachteil, dass ein Join zwischen Tabellen nur über Felder erfolgen kann, die die gleiche Datenelement-Definition verfügen.

Ein gängiges Beispiel ist hierbei der Join zwischen NAST und LIKP. In der Tabelle NAST stehen (zur Applikation V2) die Nachrichten pro Auslieferungen (NAST-OBJKY). Die Tabelle LIKP enthält die Kopfdaten der Lieferungen mit der Liefernummer im Feld LIKP-VBELN. Wenn man nun versucht über die Felder NAST-OBJKY und LIKP-VBELN einen Join aufzubauen, erhält man die (dramatische) Fehlermeldung „Illegale Join-Bedingung“:

 

 

Mit SAP-Queries (SQ01 / SQ02) kannst du dieses Problem mit wenig Aufwand umgehen

Im Folgenden eine Schritt für Schritt Anleitung, wie du die NAST mit der LIKP joinst:

 

#1 Leg‘ zunächst per Tx. SQ02 einen neues InfoSet (in unserem Beispiel Z_IS_NAST_LIKP) an:

 

#2 Im folgenden Screen gibst du eine Bezeichnung für das InfoSet an und wählst als Datenquelle „Direktes Leser der Tabelle = NAST“

 

#3 Hier kannst du einfach die Option „alle Tabellenfelder aufnehmen“ auswählen:

 

#4 Nach die NAST zunächst definiert wurde, musste ein Zusatzfeld definiert werden, die Versandstelle aus der LIKP aufnimmt:

 

#5 Im folgenden Screen musst du nun die technischen Details des neuen Felds (Z_VSTEL) definieren; hier kannst du einfach das Feld „LIKE-Referenz“ verwenden und hier angeben, dass das neue Feld genau so deklariert ist, wie die LIKP-VSTEL.

 

#6 Hier kurz per Drag&Drop das neue Feld der Feldgruppe 01 zuordnen:

 

#7 Nun kommen wir zum Pudelskern: Zum neuen Feld muss ein kleines Stück ABAP-Code erfasst werden. Hier Rechtsklick auf das Zusatzfeld und die Option „Coding zum Feld“ auswählen:

 

#8 Das Stück Coding muss nun im Editor eingetippt werden „select single VSTEL from LIKP into Z_VSTEL where VBELN eq NAST-OBJKY.“ Anschließend kannst du nun auf den Generieren-Button klicken; damit ist die Anlage des InfoSets angeschlossen und du hast zur NAST die LIKP gejoint und das Feld LIKP-VSTEL hinzugelesen.

 

#9 Nach der Anlage des InfoSets ordnest du dieses noch einer Benutzergruppe zu (hier TP03)

 

 

#10 Jetzt ist es an der Zeit den Query Z_QU_NAST_LIKP basierend auf dem InfoSet Z_IS_NAST_LIKP zu erstellen:

 

#11 Zum Query eine Bezeichnung eingeben, Felder für Selektion und Anzeige auswählen und sichern. Anschließend kannst du Query ausführen:

 

 

 

 

#12 Und nun werden zu den NAST-Daten zusätzlich die Versandstelle aus der LIKP dargestellt:

 

 

cu, Isa.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.