SM30 – diese Optionen verstecken sich hinter dieser SAP-Transaktion.

Die Pflegemöglichkeiten von Tabellen basieren im SAP-System vielfach  – insbesondere im Customizing – auf sogenannte Pflegeviews.  Ein Beispiel solcher Pflegeviews ist die V_T184 – Positionstypenzuordnung. Diese kann 2 unterschiedliche Wege aufrufen:

#1 Mit der Transaktion SM30

## Transaktion SM30 aufrufen -> V_T184 eingeben -> auf den Button „Anzeigen“ klicken

#2 Aus dem Customizingpfad

## Transaktion SPRO -> Vetrieb -> Verkauf -> Verkaufsbelegposition -> Positionstypen zuordnen

 

Der große Nachteil dieser Darstellungsoption ist es, dass die kompletten Inhalten der Tabelle, die zum Pflegeview gehören, dargestellt werden. Insbesondere wenn man mit Tabellen mit einigen zehn- oder hunderttausend Einträgen umgehen muss, wird dies sehr umständlich und schon das Laden der Daten kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

 

SM30 – bestimmte Einträge selektieren

Eine kleine, etwas versteckte aber sehr hilfreiche Option, um den Anzeige der Daten gezielt einzuschränken bietet die Funktion „Auswahl nach Inhalten …“ der Pflegeviews:

# Bspw. wollen wir uns aus dem View V_T184 nur die Einträge ansehen mit …

## Verkaufbelegart = TA und

## Positionstypengruppe = LEER

 

#1 Starte die Transaktion SM30, gib in das Feld „Tabelle/Sicht“ V_T184 ein und klicke auf Anzeigen

 

#2 Anschließend über die Menüleiste: Auswahl -> Nach Inhalten … aufrufen

 

#3 Jetzt die Feldbezeichner „Verkaufsbelegart“ und „Positionstypengruppe“ markieren und Enter

 

#4 Hier nun „Positionstypengruppe=LEER“ AND „Verkaufsbelegart=TA“ selektieren und  auf den Button „Auswählen“ klicken

 

#5 Et voilà … nun werden nur die selektierten Einträge dargestellt …

 

4 weitere Features, die man zur SM30 kennen sollte …

Hier noch ein paar Tipps zur Transaktion SM30:

#1 Mit Anklicken der Option „Bedingungen eingeben“ im Startbild der SM30 kann schon vor dem ersten Aufruf der Inhalte die Selektionsbedingungen eingeben.

#2 Mit der Option „Vergleich“ zu finden in Ergebnis-Screen der SM30 im Menü: Hilfsmittel -> Vergleich kann man systemübergreifend die Inhalte von Views vergleichen – diese Option sehr hilfreich, wenn man Customizingdifferenzen zwischen Systemen ermitteln will.

#3 Weiterhin kann man bei der Selektion nach Inhalten – wenn man mehr als ein Feld selektiert – die Selektion der einzelnen Werte neben UND (AND) auch mit ODER (OR) verbinden.

#4 Im oberen Beispiel hatten wir nach den Feldinhalten mit dem Vergleichs-Operator „=“ gesucht. Hier gibt es neben dem Gleich folgende weitere Vergleichsoptionen:

# „<“ – kleiner
# „<=“ – kleiner oder gleich
# „<>“ – ungleich
# „=“ – gleich
# „=<“ – kleiner oder gleich
# „=>“ – größer oder gleich
# „>“ – größer
# „><“ – ungleich
# „>=“ – größer oder gleich
# „CA“ – enthält mind. ein Zeichen aus
# „CN“ – enthält nicht nur Zeichen
# „CO“ – enthält nur Zeichen
# „CP“ – enthält Muster
# „CS“ – enthält Zeichenfolge
# „NA“ – enthält kein Zeichen aus
# „NP“ – enthält Muster nicht
# „NS“ – enthält Zeichenfolge nicht

cu, Isa.

1 Kommentar

  1. Guten Abend Isa,

    persönlich ist mir die Transaktion SM30 auch mehr als Pflege von Tabellen bekannt und die Möglichkeit hier bei Customizing- oder kundeneigene Tabellen die Option „Vergleich“ für einen systemübergreifenden Vergleich zu verwenden war mir bisher nicht bekannt.

    Auch wenn hierfür eine entsprechende RFC-Destination über die Transaktion SM59 definiert werden muss eignet sich dieses doch tatsächlich zum Vergleich der Tabellen zwischen Produktiv, Entwicklungs und ggf. Testsystem. Gerade wenn hier merkwürdige Abweichungen vorhanden sind ist dieses vielleicht der bessere Weg als die Tabellen aus beiden System herunterzuladen und in Excel zu vergleichen.

    Vielen Dank dafür und einen schönen Abend noch.
    Andreas

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.