SAP News 48/21 – SAP: Der Klimaschützer

 

 

Algorithmen vom Fließband: Warum SAP eine „Fabrik“ für Künstliche Intelligenz aufgebaut hat

Handelsblatt

„Rechnung oder Mahnung, Lieferschein oder Geschäftsbedingungen – bevor die Mitarbeiter in der Zentrale von Villeroy & Boch die Anliegen der Kunden bearbeiten können, müssen sie diese sortieren. Diese lästige Aufgabe erledigt seit einiger Zeit Kollege Computer: Ein System des Softwareherstellers SAP öffnet alle E-Mails automatisch und klassifiziert sie anhand von Schlagwörtern. In 90 Prozent der Fälle gelingt das.“

 

 


 

 

Bestnoten für SAP und HeidelbergCement

Rhein-Neckar-Zeitung

„Das Thema Nachhaltigkeit ist längst zu einem der entscheidenden in der deutschen Wirtschaft geworden. In den vergangenen Monaten überboten sich vor allem Großunternehmen mit Ankündigungen und neuen Zielen. Nun hat das Carbon Disclosure Project (CDP), eine Organisation mit Sitz in London, die Klimaschutzpläne und -aktivitäten von 12 000 Unternehmen weltweit nach wissenschaftlichen Kriterien geprüft.“

 

 


 

 

Echtzeitanalyse: Mit SAP Analytics Cloud Maschinendaten auswerten und Potenziale nutzen

Digital-Manufacturing-Magazin

„Die kontinuierliche Verbesserung der Prozesse ist für produzierende Unternehmen erfolgskritisch. Wie die Echtzeitauswertung von Maschinendaten mit der SAP Analytics Cloud (SAC) gelingt, zeigt dieser Bericht.“

 

 


 

 

Schweres Erbe für neuen Betriebsratschef

Rhein-Neckar-Zeitung
„Seit einem Jahr belasten schwere Vorwürfe gegen ehemalige Arbeitnehmervertreter das Gremium. Nun wirbt der Rat um Vertrauen, der Konzern unterstützt ihn dabei.“

 

 


 

 

ArbG Mannheim: Kündigung von ehemaligem SAP- Betriebsratsvorsitzenden rechtens

Betreibsratpraxis

„Die außerordentliche, fristlose Kündigung der SAP eines Arbeitnehmers, der bis zur Niederlegung dieses Amtes Betriebsratsvorsitzender war, ist rechtens: Das Arbeitsgericht (ArbG) Mannheim erkannte einen “wichtigen Grund” für die Entlassung und wies die Kündigungsschutzklage ab (Az.: 2 Ca 106/21).“

 

 


 

 

SAP-Applikationen benötigen ganzheitlichen Schutz vor Ransomware, empfiehlt SAP-Sicherheitsexperte SecurityBridge

Presseportal

„Ransomware ist für IT-Security-Abteilungen das Schreckgespenst dieser Tage. SAP ist bisher nur bedingt betroffen, kann aber durchaus als Einfallstor missbraucht werden. SAP-Applikationen benötigen deshalb einen ganzheitlichen Schutz, empfiehlt SecurityBridge, Anbieter von Cybersicherheit für SAP-Anwendungen. Angriffe abzuwehren ist zumeist günstiger als die Folgen eines erfolgreichen Angriffs auszumerzen.“

 

 


 

 

SAP für Klimaschutz ausgezeichnet

Computerwoche

„14 deutsche Unternehmen erhielten gute Noten für ihre Maßnahmen zum Klimaschutz, darunter auch SAP. Es gibt aber immer noch viele tausend Firmen, die ihren CO2 Footprint nicht im Griff haben, kritisiert das Carbon Disclosure Project.

 

 


 

 

Attensi und SAP SuccessFactors gehen eine strategische Partnerschaft ein, um Lernen und Entwicklung zu revolutionieren

AFP
„SAP SuccessFactors ist die führende Human Capital Management (HCM)-Lösung, die Kunden hilft, der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, die besten Mitarbeiter zu gewinnen, zu entwickeln und zu halten und eine ganzheitliche Mitarbeiterreise über den gesamten Mitarbeiterlebenszyklus hinweg sicherzustellen. Attensi bietet bahnbrechendes Gamification- und simulationsbasiertes Training. Durch diese Zusammenarbeit werden die Partner ein innovatives Lernerlebnis bieten, das unter anderem Spieltechnologien und Wettbewerbselemente verwendet. Die Zusammenarbeit bedeutet, dass die beiden Plattformen zusammenarbeiten, um eine einheitliche Benutzererfahrung und einen natürlichen Datenfluss mit der Zuweisung und Nachverfolgung von Lernen sowie Kompetenz und Entwicklung zu gewährleisten.“

 

 


 

 

Bots verbinden die Cloud mit dem SAP

It-Business

„Die RPA-Technologie ist in aller Munde. Mit „YunIO“ liefert Theobald Software ein Werkzeug, das Bot-Helferlein nutzt, um In- und Output zwischen SAP-System und Cloud-Anwendungen zu automatisieren, damit nicht immer hin und her gewechselt werden muss.“

 

 


 

 

SNP: Auftrag von Jenoptik für SAP-Projekt

4investors

„SNP Schneider-Neureither & Partner hat von Jenoptik den Zuschlag für ein SAP-Migrationsprojekt erhalten. Bei diesem soll die Migration des SAP ERP-Hauptsystems nach SAP S/4HANA durchgeführt werden. „Jenoptik hat sich für die Datentransformationsplattform CrystalBridge mit ihren hochautomatisierten Lösungen für sämtliche IT- und Geschäftstransformationen inklusive Cloud-Migrationen entschieden”, meldet SNP am Freitag.“

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.