Wer hat den SD-Auftrag gelöscht – dieser kleine Trick bringt dich auf die Spur.

Im Gegensatz zu vielen anderen Objekten können Kundenaufträge und Lieferungen komplett gelöscht werden, wenn sie noch keine Folgebelege haben. Dabei werden die Belege richtig aus der Datenbank entfernt, so dass sie auch in den Belegtabellen VBAK oder LIKP nicht mehr zu ermitteln sind. Das Löschen an sich funktioniert dabei recht unspektakulär:

# Kundenauftrag: Auftrags mit VA02 aufrufen -> Über die Menüleiste: Verkaufsbeleg -> Löschen

# Lieferung: Beleg per VL02N aufrufen -> Über die Menüleiste: Auslieferung -> Löschen

In meiner täglichen Arbeit habe ich immer wieder erlebt, dass eine bestimmte Lieferung oder ein Auftrag gelöscht wurde und man sich die Fragen stellt: Warum, durch wen und wann wurde der Beleg gelöscht. Die Frage „Warum der Beleg gelöscht wurde“ kann man im System nicht mehr nachvollziehen, aber die Fragen „wann und von wem“ kann man durch folgenden kleinen Trick ermitteln.

Wie auch bei allen anderen Objekten im SAP, kann man auch zu Lieferung und Kundenaufträge ermitteln welche Änderungen am Beleg durchgeführt wurden:

# Kundenauftrag: Einen Auftrag per VA02 aufrufen -> über die Menüleiste: Umfeld -> Änderungen -> Ausführen (F8)

# Auslieferung: Lieferung per VL02N aufrufen -> Menüleiste: Umfeld -> Änderungen -> Ausführen (F8)

Wenn man an dieser Stelle vor dem Ausführen (F8) die Belegnummer eingibt, die gelöscht wurde, wird die Löschung des Belegs mit folgenden Informationen angezeigt: Wann und von wem gelöscht.

 

 

 

 

* Auf Patricks Kommentar hin, hier eine kleine Erweiterung: Der Trick besteht darin, dass man mit der VL02N oder VA02 einen (irgendeinen) nicht gelöschten Beleg aufruft, und anschließend in den Änderungslog wechselt. Hier gibt man die Belegnummer an (siehe Screenshot), die gelöscht wurde, und ruft die Änderungsbelege auf.

 

 

cu, Isa.

 

2 Kommentare

  1. Im Beitrag sollte noch erwähnt werden, das bei Einstieg in die VA02 oder VL02N irgendein anderer Auftrag als Platzhalter herangezogen werden sollte (idealerweise kein gelöschter) und eben nicht der zu prüfende Belege. Erst im Transaktionsbild zur „Anzeige der Änderungen“ führt der gelöschte Belege zu einem Änderungslog.

    • Hi Patrick,

      Danke für deinen Hinweis …

      Mit dem letzten Absatz des Beitrags – dachte ich – habe ich diesen Punkt erwähnt. Aber du hast recht, so richtig kommt das nicht rüber. Ich erweitere mal diese Stelle im Beitrag.

      cu, Isa.

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.