SAP News KW22/21 – Nanu? SAP entwickelt sich!

 

„Wir können Geschichte schreiben“: SAP will Milliardenzukauf Signavio zum Zukunftskern machen

Handelsblatt

„Es war eine der größten Start-up-Übernahmen in Deutschland: der Kauf des Potsdamer Unternehmens-Softwareanbieters Signavio durch SAP im Januar für einen kolportierten Kaufpreis von knapp einer Milliarde Euro. Jetzt wird klar, wie Signavio in den Walldorfer Konzern integriert wird.“

 


 

SAP S/4 Hana für das Treasury

Der Treasurer

„Ein großer Teil der SAP-Kunden muss bis 2027 von der Altversion des ERP-Systems auf SAP S/4 Hana umsteigen. Davon bleibt auch das Treasury nicht unberührt, für die Abteilung ist der Sprung in die neue ERP-Welt ein Megaprojekt.“

 


 

KI soll die Überwachung von SAP-Systemlandschaften verbessern

Coputerworld

„Itesys feilt gemeinsam mit der ZHAW an seinem SAP-Monitoring-Tool Scansor. Es wird dabei mit künstlicher Intelligenz ausgestattet, um SAP-Systemlandschaften noch besser überwachen zu können.“

 


 

DevOps reißen überholte IT-Silos in SAP-Landschaften ein: Agil, schnell und sicher macht das DevOps-Modell SAP zu einer dynamischen Lösung

PressePortal

„Nach den Google Trends ist das Stichwort DevOps einer der wichtigsten Wachstumsbereiche und gleichzeitig eine Abrissbirne: „DevOps sind das wirksamste Werkzeug, um bestehende IT-Silos in Unternehmen einzureißen und eine agile Partnerschaft zwischen Softwareentwicklung und deren Betrieb herzustellen“, sagt Christian Steiger, Vorstand der Solutive AG. Das auf Softwareprodukte zum effizienten Tuning einer SAP-Installation spezialisierte Unternehmen ist seit 2009 mit Lösungen im Markt, die DevOps zu einem lebendigen Bestandteil einer IT-Infrastruktur machen.“

 


 

 

SAP Industry Community gibt Einblicke in S/4HANA-Projekte

IT Daily

„cbs Corporate Business Solutions lädt ein zur vierten Auflage seines Kundenkongresses. Die Digital ONE.CON 2021 bringt erneut die SAP Industry Community zusammen. „Transform into ONE Global Enterprise“ ‒ unter diesem Motto steht die Veranstaltung der Heidelberger Unternehmensberatung vom 29. Juni bis 1. Juli.“

 


 

SAP S/4HANA Transformation mit Greenfield

IT Daily

„Mit dem Transformationsansatz Greenfield+ hat SPIRIT/21 ein Vorgehensmodell speziell für Unternehmen entwickelt, die ihre SAP Umgebung einfach, zeit- und aufwandsoptimiert auf SAP S/4HANA umstellen wollen.“

 


 

SAP: Arbeiten von wo auch immer

WirtschaftsWoche

„Bei SAP dürfen die Beschäftigen zukünftig selbst entscheiden, von wo aus sie arbeiten wollen. Der Konzern hat aber auch schon einen Plan ausgearbeitet, wie er die Mitarbeiter vermehrt wieder ins Büro locken will.“

 


 

Die SAP-Datenmigration beginnt beim Bund Anfang Juli

Inside IT

„Im Rahmen der SAP S/4Hana-Migration des Bundes namens „Superb“ werden regelmässig Ausschreibungen und Zuschläge erteilt, denn das Riesenprogramm wird in Einzelprojekten realisiert. Damit soll laut den Beschaffern die Komplexität in kleinere und somit überschaubare Vorhaben aufgeteilt werden, „um Risiken zu minimieren und die Effizienz zu steigern.“

 


 

SAP will das größte Firmennetzwerk der Welt erschaffen

Frankfurter Allgemeine

Der deutsche Softwarekonzern SAP will zum Facebook für Unternehmen aufsteigen. Die Walldorfer kündigten am Mittwoch den Aufbau eines Geschäftsnetzwerks an. Das soll es erleichtern, mit Unternehmen innerhalb der weit verzweigten Lieferketten Kontakt aufzunehmen. Ziel sei, das größte Firmennetzwerk auf der ganzen Welt zu schaffen.“

 


 

SAP hat die Firmenmesse Sapphire „laid-back“ eröffnet

Rhein-Neckar-Zeitung

„Ein weltweites Netzwerk für Unternehmen soll entstehen – Nachhaltigkeit im Fokus – ‚Im Prinzip machen wir noch das Gleiche'“

 


 

Wird die Münchner Softwareschmiede Celonis das nächste SAP?

Redaktionsnetzwerk Deutschland

„Es gibt nicht viele Digitalfirmen von Weltrang hierzulande. Doch die Celonis könnte in diese Liga vorstoßen. 2011 von drei Studenten der TU München gegründet, hat das Softwareunternehmen bereits Hunderte Millionen an Kapital eingesammelt und zählt zu den wertvollsten Start-ups in Deutschland.“

 


 

Dieser Mann attackiert SAP aus dem Silicon Valley heraus

Manager Magazin

„Der Coupa-Chef will mit seiner Software die Beschaffung in Unternehmen billiger und effizienter organisieren. Er gräbt damit den Branchenriesen das Geschäft ab. Die Börse liebt ihn dafür.“

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.