SAP-Idoc-Tabellen – erfahrene Berater kennen diese Tabellen.

A. SAP-Tabellen zu IDoc-Daten

# EDIDC – Kontrollsatz (IDoc) – In dieser Tabelle sind die Kopfdaten eines Idocs enthalt; die sind bspw. Nummer des IDocs, Datum und Uhrzeit der Erstellung und Änderung, IDoc-Typ, Status, Partner, Richtung, …

# EDID4 – IDoc-Datensätze ab 4.0 – Hier sind die konkreten Anwendungsdaten eines im Feld SDATA; hier ist zu beachten, dass die Daten pro Segment unstrukturiert abgelegt sind. Die konkrete Struktur ergibt sich gemäß Offset. Die Definition des Offset ergibt sich aus der Tabelle EDSAPPL.

# EDIDS – Statussatz (IDoc) – In der EDIDS sind die Status des IDocs abgelegt.

 

B. SAP-Tabellen zu Partnervereinbarung

# EDPP1 – EDI-Partner (allgem. Partnervereinb. Ein- und Ausgang)

# EDP12 – Partnervereinbarung: Ausgang mit Nachrichtensteuerung

# EDP13 – Partnervereinbarung: Ausgang (technische Parameter)

# EDP21 – Partnervereinbarung: Eingang

# TEDST – SAP-EDI Formroutinen zum Stammdaten lesen – In die Tabelle sind pro Partnerart Routinen zugeordnet, die prüfen, ob der eingegebene Partner zur Partnerart passt.

 

C. SAP-Tabellen zu Definition von IDoc-Strukturen

# EDISDEF – IDoc Entwicklung : IDoc Segmentdefinitionen

# EDISEGT – EDI: Kurzbeschreibung der IDoc-Segmente

# IDOCSYN – Syntaxbeschreibung für Basistypen – Hier ist hierarchische Struktur der einzelnen Segemente eines IDoc-Typs abgelegt.

# EDSAPPL – EDI: IDoc-Segment Anwendungsstruktur – Die Tabelle enthält die konkrete Definition der einzelnen Felder eines IDoc-Segments.

 

D. SAP-Tabellen zum IDoc-Status

# TEDS1 – IDoc-Statuswerte

# TEDS2 – Kurzbeschreibung der IDoc-Statuswerte

# TEDS3 – EDI Status: Zuordnung zu Statusgruppen, Archivierbarkeit

# STACUST – Customizing für IDoc-Status (Stat.gruppen,Archiv,Processing)

# STALIGHT – Ampelzuordnung zu Statusgruppen für IDoc-Anzeige

 

E. SAP-Tabelle zur Verlinkung von IDosc mit Anwendungsbelegen

# SRRELROLES – Object Relationship Service : Rollen

# IDOCREL – Verknüpfungen zwischen IDoc und Anwendungsobjekt

*Mit diesen zwei Tabellen kann man die Verlinkung eines IDocs an ein Anwendungsbeleg (Kundenauftrag, Rechnung, …) ermitteln. Die konkreten Zusammenhänge hatte ich in diesem Beitrag vorgestellt: Einfacher geht es nicht: IDoc-Beleg-Verlinkung per SE16 ermitteln

 

F. SAP-Tabellen zu Nachrichten- / Basistypen und Vorgangscodes

# EDMSG – Logische Nachrichtentypen

# EDIMSGT – Kurzbeschreibung der SAP Nachrichtentypen

# EDE1T – EDI: Texttabelle zu Vorgangscodes Ausgang (TEDE1)

# TEDE1 – EDI-Vorfallstypen für Ausgang

# TMSG1 – Logische Nachrichten und Vorgangscodes im Ausgang

# EDE2T – EDI: Texttabelle zu Vorgangscodes Eingang (TEDE2)

# TBD52 – Funktionsbausteine für ALE-EDI Eingang

# TEDE2 – EDI-Vorfallstypen für Eingang

# TMSG2 – Logische Nachrichten und Vorgangscodes im Eingang

 

 

cu, Isa.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.