SAP News 14/22 – Der Cyber-Krieg

 

 

SAP: Tanz auf Messers Schneide

Der Aktionär

„Die Aktie von SAP befindet sich weiterhin in einer fragilen Lage. Seit Jahresbeginn hat der Titel rund 20 Prozent an Wert verloren und kämpft aktuell mit der wichtigen 100-Euro-Marke. Die Analysten der Bank of America haben ihr Kursziel nun gesenkt, sie sehen aber dennoch viel Potenzial. Aktuell stehen diese Marken im Fokus der Anleger.“


 

 


 

 

Problemzone Klimabilanz: SAP und BCG wollen den CO2-Ausstoß von Konzernen kalkulierbar machen

Handelsblatt

„Große Unternehmen müssen bald eine Klimabilanz vorlegen. Doch es gibt kaum Verfahren, den CO2-Ausstoß verlässlich zu messen. Der Softwarekonzern und die Berater wollen das ändern.“

 

 


 

 

SAP zieht Schlussstrich unter Cloud-Geschäft in Russland

Nau.ch

„Angesichts des Krieges in der Ukraine stellt der deutsche Softwarekonzern SAP sein Cloud-Geschäft in Russland ein. Gerade finden Gespräche mit Kunden darüber statt, wie sich angesichts der Sachlage ein reibungsloser Übergang sicherstellen lässt. Dies teilte ein Sprecher am Freitag auf Anfrage mit.“

 

 


 

 

Der Druck bei SAP steigt

ECOReporter

„Dem Walldorfer IT-Konzern SAP ist ein wichtiger Erfolg in Großbritannien gelungen: Der ECOreporter-Aktien-Favorit erhielt den Zuschlag, sein eigenes veraltetes System der Stadtverwaltung in der Grafschaft Gloucestershire zu ersetzen. Zwar umfasst der Auftrag lediglich eine Summe von 7 Millionen Pfund. Es ist aber der erste Auftrag für SAPs Cloud-Programm „RISE with SAP“ im öffentlichen Sektor.“

 

 


 

 

Zwei neue SAP-Zertifikate und SAP-Gold-Status im Service für IKOR

PresseBox

„IKOR wurde erneut von SAP als zertifizierter Service- und Sell-Partner sowie als Partner mit anerkannter Expertise für SAP HANA in Deutschland ausgezeichnet.“

 

 


 

 

SAP verspricht Ukraine ein Software-Entwicklungszentrum

Rhein-Neckar-Zeitung

„Der Walldorfer Softwarekonzern SAP verspricht der Ukraine, in dem Land nach Ende des Krieges ein Entwicklungszentrum für Software einzurichten. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen SAP-Vorstandschef Christian Klein mit dem ukrainischen Digitalminister und Vize-Regierungschef Mykhailo Fedorov.“

 

 


 

 

SAP-Chef Klein: Ukraine-Krieg ist auch ein Cyber-War

Süddeutsche Zeitung

„Seit Ausbruch des Ukraine-Krieges haben Hacker-Attacken auch gegen den Walldorfer Softwarekonzern SAP zugenommen. Das sagte Vorstandssprecher Christian Klein in einem Interview mit dem „Mannheimer Morgen“ (Freitag). „Es herrscht nicht nur der physische Krieg in der Ukraine, sondern auch ein Cyber-War.““

 

 


 

 

Softwarekonzern SAP startet Job-Programm, um ukrainische Flüchtlinge in sieben Ländern einzustellen

BusinessInsider

„Der Softwarekonzern SAP startet ein spezielles Onboarding-Programm für Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind. Das Unternehmen möchte qualifizierte Mitarbeiter für Stellen in Deutschland, Tschechien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Polen und der Slowakei gewinnen, heißt es in einer Mitteilung, die Business Insider vorab vorliegt.“

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.