Wo wird die Tabelle im Customizing eingestellt – ein kleiner Trick hilft dir weiter.

Vor einigen Tagen musste ich mir wieder die Frage stellen: „… und wo wird das gecustomized?“ Ich erhielt eine Fehlermeldung im Rahmen der EWM-Integration an ein ERP-System. Ein Aufruf aus dem EWM im ERP konnte nicht ausgeführt werden. Die Meldung lautete sinngemäß „Zum Lagerort kann kein Kunde ermittelt werden“. Als ich mir das Standardcustomizing zum Lagerort anschaute, konnte ich keine Zuordnung zum Kunden finden.

 

Darauf fiel mir zum Glück folgende kleine Funktion in der SM30 ein: „Customizing“

 

# Also rief ich die Transaktion SM30 auf

# gab in das Feld „Tabelle / Sicht“ die Lagerort Tabelle „T001L“ ein

# drückte den Button „Customizing“ … et voilà …

# alle Stellen in Customizing wurden aufgelistet, an den Einstellungen zum Lagerort durchgeführt werden können.

 

 

So fand ich meine Punkt, stellte ihn ein und die Fehlermeldung war weg 😉

 

Diese Funktion „Customizing-Punkte zu einer Tabelle oder zu einem View“ ermitteln kann natürlich für unterschiedliche Tabelle genutzt werden: Zum Werk-T001W, zur Kundenauftragsart-TVAK, zur Versandstelle-TVST, …

 

cu, Isa.

 

1 Kommentar

  1. Hey Isa,

    über diesen Weg bin ich noch nie gegangen…klingt aber interessant. Funktioniert aber nur, wenn es sich auch um eine entsprechende Customizing-Tabelle handelt – also Auslieferungsklasse „C“

Bitte hinterlasse ein kurzes Feedback, Isa.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.